Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Neuling hat ein paar Fragen

  1. #1
    Angie_321 Gast

    Reden Neuling hat ein paar Fragen

    Hallo ihr Lieben.
    Ich heiße Angie, bin 32 Jahre alt und werde ab November wegen Alkohol Sucht, BPS, PBS, und wegen meiner Essstörung für ca 15 Wochen die Klinik besuchen.

    Ich habe ein paar Fragen und hoffe hier ein paar Antworten zu bekommen, die mir evtl die Angst und Nervosität vorab etwas nehmen könnten.

    Ich kann aus zeitlichen Gründen den Chat im Moment leider nicht besuchen. Vielleicht funktioniert das aber in den nächsten Tagen.
    Wäre echt suuuuuper lieb wenn ich hier schon etwas zu meinen Fragen erfahren dürfte.

    Also:
    1) Ich habe erfahren das ich in ein Doppelzimmer kommen werde.
    Mir graut es etwas davor und ich wollte euch fragen was ihr dahin gehend für Erfarungen in der Klinik gemacht habt.

    2) Wie ist der Altersdurchschnitt der Patienten?

    3)Gibt es mehr Männer oder Frauen?

    4) Darf man an den Wochenenden nach Hause? ( ich hab Haustiere, 2 Katzen, die ich ab und an gerne wieder sehen möchte)

    5) Ich würde gerne meinen Laptop mit nehmen. Wie sieht es da wegen einer Internetverbindung aus? ( Wlan, Surfstick usw)

    6) Wie gestaltet sich ein "durchnittlicher" Kliniktag.

    7) Gibt es Bezugstherapheuten / Pfleger?

    8) War schon jemand auf der " Akutliste" und durfte vor seinem geplanten Termin in die Klinik ?


    Ich geh zum ersten mal in eine Klinik für eine so lange Zeit und bin total nervös und hab tierisch Angst.

    Liebe Grüße

  2. #2
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    duisburg
    Beiträge
    85

    Standard

    Hallo Angie,

    erstmal Herzlich Willkommen im Forum. Den Endschluss zu fassen in eine Klinik zu gehen, ist schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung. Du hast gemerkt, dass du was ändern musst, dass du Angst hast und nervös bist ist ganz normal. Die Ängste hat wohl jeder ich hatte sie auch, du wirst aber sehen wenn du erstmal da bist sind diese unbegründet.
    Natürlich brauchst du eine Eingewöhnungszeit das geht aber schnell, da du ja fast den ganzen Tag beschäftigt und mit Gleichgesinnten zusammen bist. So nun zu deinen Fragen.
    Also zu dem Doppelzimmer, ich habe bis jetzt nur positives von Mitpatienten erfahren. Ich selber hatte ein Einzelzimmer da ich in der Pychosomatik war und es da keine Doppelzimmer gibt.
    Der Altersdurchschnitt (auch zur Frage Männer/Frauen) ist fließend und verändert sich permanent.
    In Absprache mit deinem Bezugsarzt/Therapeuten kannst du deine Heimfahrten besprechen.
    Der durchschnittliche Kliniktag wird von der Therapie bestimmt. Es bleibt aber immer noch genügend Freizeit die man sinnvoll gestalten kann.
    Einen Wlan Anschluss hast du in der Klinik nicht, da bist du schon auf einen Stick für den Laptop angewiesen.
    Selber war ich auch auf der Akutliste und konnte 2 Monate früher mit der Therapie beginnen.

    Ich hoffe, dass ich dir ein bischen weiterhelfen konnte und dir deine Angst nehmen konnte.

    Wenn du noch Fragen hast melde dich.

    Liebe Grüße
    Daisy

  3. #3
    Angie_321 Gast

    Standard

    Hallo Daisy.
    Vielen lieben Dank für deine Antworten. Sie konnte mich auf jeden Fall etwas beruhigen :-)
    Vielleicht komme ich auch schon vor November in die Klinik, da ich auf dieser Akutliste stehe.
    Ich schaue mich hier noch weiter im Forum um.
    Hab schon vieles gefunden was mir weiter geholfen hat.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag :-)

  4. #4
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    duisburg
    Beiträge
    85

    Standard

    Hallo Angie,

    Das freut mich das ich dich ein bisschen beruhigen konnte. Schaue dich ruhig weiter im Forum um,da wirst du einige Geschichten von ehemaligen Patienten finden. Ich habe das auch gemacht und es hat auch mir geholfen.
    Also bis bald
    Liebe Grüsse Daisy

  5. #5
    Registriert seit
    28.08.2015
    Ort
    Rheinstetten bei Karlsruhe
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Angie, hallo Daisy,

    Angie, ich kann Dich nur zu gut verstehen, ich bin ebenfalls in der Klinik angemeldet, ebenfalls für 15 Wochen wegen Alkohol-Sucht, Agorarphobie und PTBS. Meine Aufnahme ist für den 01.12. vorgesehen und meine Akte befindet sich derzeit in einer sogenannten "Trauma-Prüfung" ( was immer das heisst ).

    Auch ich mache mir wirklich Gedanken, was mich dort erwartet, vorallem, wie ich mit Mitpatienten zurecht komme und ob ich das überhaupt durchhalte. Ich habe sehr viel über die Klinik in Facebook und über "die Jungs von Google" in Erfahrung bringen können und muss feststellen, dass man überwiegend nur positive Berichte liest. das hat mir die Angst ein wenig genommen, nicht gänzlich, aber ein wenig, teilweise hat es mir sogar Mut gemacht. Mit den Antworten in diesem Thread, Daisy, hast Du mir ebenfalls schon wieder einige meiner Fragen beantwortet, die mir das ganze Näher bringen :-)

    Selbst hier im Forum habe ich mir viele Informationen holen können, die mich bestärken, die Therapie genau in dieser Klinik zu machen und in keiner anderen.

    Jetzt warte ich mal ab, vorallem, was die "Trauma-Prüfung" ergibt, Angie, und vielleicht lerne ich Dich ja dort kennen und Du wirst mir sagen " ..... alles ganz Klasse hier..." :-)

  6. #6
    Angie_321 Gast

    Standard

    Hallo Merlin.
    Ich hab mich auch viel im Internet informiert was die Klinik angeht. bisher habe ich auch nur positives gefunden.

    mittlerweile bin ich soweit dass ich einfach froh bin wenn mir geholfen wird und es vorwärts geht in meinem Leben.

    ihr habt mir auf jeden fall schon mal Mut gemacht und ich werde versuchen neutral diesen schritt in die klinik zu gehen und alles auf mich zukommen zu lassen.

    Wenn du im Dezember kommst, werden wir uns bestimmt kennen lernen Merlin.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute!

    Liebe Grüße
    Angie

  7. #7
    Registriert seit
    28.08.2015
    Ort
    Rheinstetten bei Karlsruhe
    Beiträge
    3

    Standard

    Vielen lieben Dank, Angie, wenn es nach mir ginge, würde ich mittlerweile am liebsten schon gestern anreisen, aber ich übe mich in Geduld :-)
    Auch für Dich alles Gute, ich drücke die Daumen, ... man sieht sich

    Liebe Grüsse

    der Merlin ( Armin )

  8. #8
    darkstar Gast

    Standard

    Hallo Merlin, ich war bis April letzten Jahres in der Salus und seitdem geht es mir gut. Ich hatte durchwachsene Erlebnisse, aber unter dem Strich enorm viel über mich gelernt. Versuche auf alle Fälle in die Kunsttherapie zu kommen. War der Hammer!!! Du kannst auch selbst viel dazu tun, dass es dir in deiner Zeit gefällt. Informiere dich schon am Anfang ueber die Angebote und sprich deinen Bezugstherapeuten darauf an.

    Ich wünsche dir eine gute Zeit

  9. #9
    Registriert seit
    28.08.2015
    Ort
    Rheinstetten bei Karlsruhe
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Darkstar, Danke für Deine Rückmeldung, genau wie du sehe ich das auch, ich gehe an die ganze Sache ohne irgendwelche negativen Gefühle an und lasse mich vor Ort einfach überraschen.

  10. #10
    ludwig63 Gast

    Standard

    Hallo Angie, ich bin im Juli dieses Jahres nach 15 Wochen entlassen worden. War wegen Alkoholsuch und Depressionen dort.
    Ich würde das jederzeit wieder machen und ärgere mich heute noch das ich nicht schon früher gegangen bin. Ich hätte mir sehr viel erspart. Ein paar Grundsätze und Dir wird es gefallen. Du bist keine Aussätzige sondern ganz einfach erkrankt.
    Du mußt die Therapie akzeptieren und mitmachen. Sicherlich wird dir einiges Absurd vorkommen. Den Sinn verstehst Du
    wahrscheinlich erst später. Zumindest ist es mir so ergangen. Akzeptiere Deine Gruppe und nimm sie vorübergend als Deine
    neue Familie an. Scheue Dich nicht davor Deine Meinung zu sagen wenn Dir was nicht passt. Nütze das Sportangebot. Erst wenn Du körperlich fit bist, und dort hast Du wirklich die Chance dazu das zu werden, wird Dir die Abstinenz nicht ganz so schwer fallen. Und übrigens: Keiner ist als Alkoholiker/-in geboren. Abstinenz ist eigentlich die Normalität. usw., usw.Mir fallen noch viele Dinge zur Therapie ein aber dann wäre diese Nachricht unendlich. Falls Du Fragen hast, stelle sie einfach. Viel Erfolg. Und wie Darkstar schon festgestellt hat: Informiere dich über die Angebote. Langweilig wird es nur demjenigen der
    wirklich nicht weiß was er mit sich anfangen soll. Die Zeit vergeht rasend schnell.
    Geändert von ludwig63 (23.10.2015 um 20:08 Uhr)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •